SEO für Ärzte – 5 kraftvolle Tipps, die Ärzten helfen, mehr Patienten zu gewinnen 

 März 21, 2022

By  Tamara Sindel

Als Arzt wissen Sie, dass die Gewinnung neuer Patienten entscheidend für den Erfolg Ihrer Praxis ist. Obwohl es außer SEO für Ärzte noch viele Möglichkeiten gibt, Ihre Praxis zu fördern, kann die Verwendung von SEO-Taktiken eine der effektivsten Methoden sein. Dabei geht es nicht nur um eine einzige Marketingstrategie wie bezahlte Werbung oder organische Sichtbarkeit.

Für nahezu alle nachhaltigen Werbemaßnahmen ist eine optimierte Webpräsenz unverzichtbar. Indem Sie Ihre Website optimieren und einige einfache Änderungen vornehmen, können Sie bereits Ihr Ranking in Suchmaschinen verbessern und mehr Patienten gewinnen. Am Ende geben wir Ihnen ein paar wertvolle Tipps, die Ihnen den Einstieg erleichtern. Doch jetzt steigen wir in das Thema SEO für Ärzte erst einmal ein.

Warum SEO für Ärzte wichtig ist

SEO ist für Ärzte wichtig, weil es ihnen helfen kann, mehr Patienten für ihre Praxis zu gewinnen. Durch die Optimierung ihrer Website und Online-Präsenz können Ärzte ihre Sichtbarkeit auf den Ergebnisseiten von Suchmaschinen verbessern und mehr potenzielle Patienten erreichen. Darüber hinaus kann SEO für Ärzten helfen, potenziellen Patienten den Wert ihrer Dienstleistungen zu vermitteln, was zu mehr Conversions führen kann, also das Gewinnen neuer Patienten aus den Blogartikel Lesern. Letztendlich kann SEO für Ärzte helfen, ihre Praxis weiter auszubauen und ihre Patienten besser zu versorgen.

Das Internet wird für Patienten zu einer immer wichtigeren Informationsquelle bei der Recherche von Ärzten und Behandlungsmöglichkeiten. Es ist jedoch nicht ganz leicht, einen passenden Arzt zu finden oder vielleicht die richtige Lösung für den Patienten. Nicht jeder Arzt ist für jeden Patienten der Richtige. Viele Patienten haben schon einschneidende Erfahrungen gemacht und diese sind nicht durchweg positiv.

Von daher suchen hilfesuchende Menschen im Web nach Lösungen. Über das Web werden zudem explizite Informationen über Krankheiten, Krankheitsverläufe, mögliche Nebenursachen und Heilungs-Chancen aufgeführt, die bei einem geplanten Arztbesuch den Patienten unterstützen sollen. Sie können so als Arzt die relevanten Informationen auf Ihrer Webseite für Ihre Patienten gezielt steuern. Diese Informationen können von größerer Bedeutung sein, wenn sie Suchmaschinenoptimierung für Ärzte im Blick haben.

Suchmaschinenoptimierung (SEO) für Ärzte

SEO für Ärzte ist ein Prozess, der Ärzten helfen kann, mehr Patienten aus dem Internet zu gewinnen. Wenn Sie Ihre Website optimieren, dann ist es zwar wichtig, dass Ihre Patienten Sie auch erreichen, aber vor allem sollte diese anspruchsvolle Aufgabe immer von entsprechend qualifizierten Fachkräften erledigt werden.

Nichts ist schlimmer als falsche Tipps und ärztliche Kontraempfehlungen. Nur wenn Sie entsprechend Ihrem Fachwissen auch die einfach für Patienten umzusetzenden Erste-Hilfe-Maßnahmen durchführen können schaffen Sie eine vertrauensvolle Basis.

Die Suchmaschinenoptimierung für Ärzte hat das Ziel, mit der eigenen Website besser in den TOP Suchergebnissen auf Google, bing und Co. aufzutauchen. Dies ist sicher nicht der schnellste Weg für das digitale Gesundheitswesen. Es ist aber zukunftsweisend und auch der nachhaltigste Weg, kontinuierlich mehr Menschen zu erreichen und neue Patienten zu erhalten.

Keyword-Suche in den TOP-Ergebnissen

Bei SEO geht es darum, eine Website so zu optimieren, dass sie bei relevanten Keyword-Suchen als Top-Ergebnis anzeigt. Es ist kein Geheimnis, dass Suchmaschinenoptimierung (SEO) für Unternehmen jeder Größe wichtig ist. Aber was Sie vielleicht überraschen wird, ist, wie wichtig SEO für Arztpraxen ist. Wenn Sie Ihre Website nicht aktiv optimieren, verlieren Sie wahrscheinlich Patienten an Ihre Konkurrenten.

Die gute Nachricht ist, dass die Optimierung einer Website mit SEO für Ärzte nicht schwierig oder teuer sein muss. Ein Beispiel ist Frau Dr. Kathrin Hamann, die als engagierte Allgemeinmedizinerin für die Digitalisierung der Ärzteschaft voran schreitet. Sie möchte Ärzten dabei unterstützen, ihren Praxisablauf zu optimieren und zu digitalisieren. In diesem Beitrag sind ein paar Tipps, die Ihnen den Einstieg in die Suchmaschinenoptimierung für Ärzte erleichtern soll.

Mobil First

Stellen Sie sicher, dass Ihre Website für Mobilgeräte optimiert ist. Immer mehr Menschen verwenden ihre Smartphones und Tablets, um nach medizinischen Informationen zu suchen. Daher ist es wichtig, dass Ihre Website auf allen Geräten reaktionsschnell und einfach zu navigieren ist.

SEO für Ärzte und mobile Optimierung der Praxishomepage

Google Suche Mobile Geräte – Gesundheitsstandort in München im März 2022

Hier wird sichtbar, wie wichtig die Optimierung für mobile Geräte ist.

In manchen Projekten haben wir eine bis zu 80 Prozentige Quote in den Google Suchergebnissen.

Wird hier die mobile Optimierung vernachlässigt, kostet dies wertvolle Kunden, Patienten und Umsatz.

Verwenden Sie schlüsselwortreiche Titel und Beschreibungen für Ihre Seiten. Wenn Menschen nach bestimmten medizinischen Begriffen suchen, möchten Sie doch sicherlich, dass Ihre Website unter den Top-Ergebnissen erscheint. Die SEO für Ärzte erleichtert Ihnen diese Arbeit.

Google My Business

Ärzte sollten SEO-Tipps und das Internet in ihrer Planung bedenken, wenn sie ihre Website, ihren Standort und ihre Quellen recherchieren. Gerade den Standort auf Google in die Top 3 bei Google zu bringen kann der entscheidende Faktor für eine erfolgreiche Praxis sein. Dies erreichen Sie mit einem Google Unternehmensprofil, dem sogenannten Google my Business. Hier sollten die wichtigsten Informationen bereit stehen:

  • Sprechzeiten und Öffnungszeiten
  • Wegbeschreibung mit Direktnavigation
  • Leistungsangebot evtl. mit Preisliste
  • Kontaktdaten mit Telefonnummer
  • Ärzteteam und behandelnder Arzt
  • Spezialisierungen
SEO Optimierung des Google Standortes

Die Website ist sowohl in die Sprache der Patienten als auch in die Sprache des Internets zu übersetzen. Viele Ärzte geben sich Mühe, die wertvollen Inhalte selbst aufzubereiten, um greifbarer für ihre lieben Patienten zu sein. Jedoch schaffen sie es oft noch nicht, den Patienten da abzuholen, wo er gerade steht. Nicht jeder weiß, was eine Vasektomie ist, also wird er auch so nicht suchen. Und vor allem: was braucht es für Inhalte, damit Google versteht, wer SIE überhaupt sind?

Keyword-Recherche: Welche Keywords sollen verwendet werden?

SEO ist eine entscheidende Komponente der Marketingstrategie eines jeden Arztes. Die Optimierung Ihrer Website für Suchmaschinen kann Ihnen helfen, mehr die passenden Patienten anzuziehen. Umso mehr es sich um eine Spezialisierung geht, desto wichtiger ist es, für die richtigen Krankheiten auf Google Seite 1 sichtbar zu sein.

Es gibt eine Reihe von Dingen, die Sie tun können, um Ihr SEO-Ranking zu verbessern. Dazu gehören die Optimierung des Titels und der Meta-Beschreibungen Ihrer Website, das Hinzufügen von Schlüsselwörtern zu Ihren Inhalten und das Erstellen von Backlinks zu Ihrer Website. Ich empfehle jedem Arzt, sich zu überlegen, welche Patienten er ansprechen möchte.

In Zusammenarbeit mit einer SEO Agentur werden dann die richtigen Maßnahmen ergriffen, sodass die Webseite genau für die relevanten Suchbegriffe ranken kann. Die SEO für Ärzte Arbeit zahlt sich langfristig aus, denn Sie heben sich deutlich von Ihren Mitbewerbern ab und erschaffen sich ein digitales Vermögen.

Onpage-Optimierung Ihrer Website für die Suchmaschinen

Wenn es um die Onpage-Optimierung einer Website und SEO für Ärzte geht, gibt es einige wichtige Dinge zu beachten. Stellen Sie zunächst sicher, dass Ihre Website einfach zu navigieren ist und dass der Inhalt relevant und hilfreich ist. Viele Menschen kommen mit einer komplizierten Navigation nicht zurecht. Gerade älteren Menschen oder nicht der deutschen Sprache mächtigen potentiellen Klienten ist eine einfache Bedienung Ihrer Webseite wichtig.

Die Suchmaschinen werden Sie mit höheren Platzierungen belohnen, wenn Ihre Website den Benutzern eine wertvolle Nutzererfahrung bietet und mit wertvollen Informationen bestückt ist. Google wird immer schlauer, diese Nutzersignale zu erkennen und richtig zu deuten. Bieten Sie daher gut verständliche, wertvolle Inhalte an, die gerne gespeichert und geteilt werden.

Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie schlüsselwortreiche Titel und Beschreibungen für Ihre Webseiten verwenden. Das Thema muss sofort klar sein und zum Klicken anregen. Dies hilft auch den Suchmaschinen zu verstehen, worum es auf jeder Seite geht und führt zu mehr Traffic von Personen, die nach Informationen zu Ihrer Praxis suchen.

Erhalten Sie Links zu Ihrer Website von anderen Quellen

Ein weiterer wichtiger Faktor im SEO ist der Linkaufbau. Sie können das Ranking Ihrer Website erhöhen, indem Sie Links von anderen hochwertigen Websites anziehen. Dies kann durch die Veröffentlichung hochwertiger Inhalte oder durch die Teilnahme an Social-Media-Communities erfolgen, in denen Sie Ihre Inhalte mit anderen teilen können.

Ebenso wird eine Medienpräsenz immer wichtiger. Publikationen in Fachliteratur und renommierten Webseiten bringen relevanten Traffic und eine höhere Autorität. So lässt es sich nach und nach ein gewinnbringender Expertenstatus aufbauen. Jameda Bewertungen Ihrer Praxis sind hier absolute Pflicht. Fragen Sie Ihre Patienten, ob sie für Ihre Praxis ihre positive Einstellung veröffentlichen wollen.

Um SEO für Ärzte weiter auszureizen, ist ein aktiver Linkaufbau unverzichtbar. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, entweder eigenes Personal schulen zu lassen, sich einen Inhouse SEO-Experten zu holen oder diese Leistung an eine SEO-Agentur ihres Vertrauens abzugeben. Eine langfristige Erfolgsquote verspricht ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess mit SEO für Ärzte.

SEO für Ärzte Linkaufbau – Jameda Bewertungsportal

Mit SEO für Ärzte in die TOP 3 bei Google

Wir werden immer wieder gefragt, wie Sie als Mediziner auf die ersten drei begehrtesten Plätze bei Google landen können. Mit bezahlter Werbung stehen die Chancen natürlich höher, schneller zu ranken. Sie können sich alle Mitbewerber anschauen, wofür sie ranken. Dabei ist jedoch zu beachten, welchen Fachbereich SIE abdecken! In was sind Sie der absolute Experte? Was ist Ihr Fachgebiet?

Was macht Sie als Mediziner besonders und wofür „lieben“ Ihre Patienten Sie? Jeder Mensch hat seine eigene Energie. Und diese gilt es, auf die Website zum Ausdruck zu bringen. Liefern Sie dahingehend die besten Nutzererfahrungen, kommen sie unweigerlich auf Platz 1 bei Google.

Praxiswebsite für Zahnärzte

Für die eigene Praxiswebsite in Google für Zahnärzte ist ebenso eine Optimierung für Suchmaschinen erforderlich. Dabei heißt es nicht, dass Zahnarzt und Praxis in jedem zweiten Satz vorkommen soll. Das ist Steinzeit SEO, wie wir es so schön nennen. Vielmehr gilt zu verstehen, was zum Beispiel ein Angstpatient finden möchte. Gehen Sie hier auf spezielle Themen ein, sind die der Zahnarzt des Vertrauens für Ihre neuen Patienten.

Der Standort für die Zahnarztpraxis sollte auch gepflegt werden und mit der Website verbunden sein. Aktuelle Infos wie Urlaub, Öffnungszeiten, Kontaktmöglichkeiten und Hygienebestimmungen sind hier tagesaktuell vermerkt. Die oft verwendeten „Ticker“ vergrößern oft die Ladezeiten, das heißt dass die Webseite langsame Ladezeiten hat und machen eine Betreuung unnötig kompliziert. Das Google Unternehmensprofil lässt sich viel einfacher verwalten und auch an eine SEO Agentur abgeben.

Die Suche für „Zahnarzt Praxis“, z.B. in Google, führt sowohl das Wort „praxis“ als auch das Wort „zahnärzte“ an. Die Suchmaschine nutzt also die relevanten Schlüsselwörter, um auch nur das Ergebnis anzuzeigen. Eine bessere Optimierung der Meta-Tags wird durch die Verwendung von Keywords in den Meta-Tags selbst ermöglicht. Auch hier gilt: Mehr Schlüsselwörter, mehr Links.

Allgemeinmediziner im Internet

Liefern Sie leicht verdauliche Fachexpertise auch den Menschen, die sich für Sie und das aufgeführte Thema interessieren. Sie können so auch unerfahrene Klienten an oft schwierige Themen vorsichtig und wohl dosiert heranführen. Ein Blick von außen kann Sie unterstützen, den Tunnelblick zu verlassen um verständlicher schreiben zu lernen. SEO für Ärzte hilft hier auch den Überblick zu bekommen, welche Themen wirklich veröffentlicht werden sollten.

Was sich immer bewährt sind einfache Tipps, die gar nicht oft genug verbreitet werden können. So ist das ausreichende Trinken von hochwertigem Wasser für die Gesundheit das A und O. Zeigen Sie sich menschlich und greifbar, dann können die ängstlichen Menschen zu langjährigen Patienten werden, die Sie bestenfalls auch weiterempfehlen (und 5 Sterne Bewertungen auf Google, Jameda etc abgeben.)

Wenn Sie hierzu die besten Beiträge publizieren, die für die richtige Zielgruppe der perfekte Content, also der Inhalt ist und diesen auch noch bildlich und als Video abrunden, haben sie richtig gute Chancen auf die begehrtesten Plätze. Bleiben Sie am Ball und veröffentlichen regelmäßig wichtige und wertvolle Beiträge, ist der Erfolg auf Google Seite 1 unvermeidbar – herzlichen Glückwunsch!

Fachärzte in Deutschland

  • Allergologen
  • Allgemein- & Hausärzte
  • Anästhesiologen
  • Andrologen
  • Angiologen (Gefäßerkrankungen)
  • Ärzte für Akupunktur
  • Ärzte für Bakteriologie
  • Ärzte für Biologie
  • Ärzte für Dialyse
  • Ärzte für Flugmedizin
  • Ärzte für Forensische Psychiatrie
  • Ärzte für Geriatrie
  • Ärzte für Gynäkologische Endokrinologie & Repromed.
  • Ärzte für Homöopathie
  • Ärzte für Intensivmedizin
  • Ärzte für Naturheilverfahren
  • Ärzte für plastische & ästhetische Operationen
  • Ärzte für Venerologie
  • Ästhetische Zahnmediziner
  • Augenärzte
  • Chirotherapeuten (Manuelle Mediziner)
  • Chirurgen
  • Diabetologen & Endokrinologen
  • Durchgangs-Ärzte
  • Endodontologen
  • Fachärzte für psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Psychosomatik
  • Frauenärzte
  • Fußchirurgen
  • Gastroenterologen (Darmerkrankungen)
  • Hämatologen & Intern. Onkologen
  • Handchirurgen
  • Hautärzte (Dermatologen)
  • Herzchirurgen
  • HNO-Ärzte
  • Implantologie
  • Innere Mediziner / Internisten
  • Kardiologen (Herzerkrankungen)
  • Kieferorthopäden oder Zahnärzte mit Schwerpunkt Kieferorthopädie
  • Kinderärzte & Jugendmediziner
  • Kinderchirurgen
  • Kinderzahnärzte
  • Kindliche Sprach-,Stimm- & Hörstörungen
  • Laserzahnmediziner
  • Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgen
  • Naturheilkundliche Verordner
  • Naturheilverfahren
  • Nephrologen (Nierenerkrankungen)
  • Neurochirurgen
  • Neurologen & Nervenheilkunde
  • Neuroradiologie
  • Nuklearmediziner
  • Onkologen
  • Oralchirurgen oder Zahnärzte mit Schwerpunkt Oralchirurgie
  • Orthopäden
  • Parodontologen
  • Pathologen
  • Phlebologen
  • Physikal. & rehabilit. Mediziner
  • Pneumologen (Lungenärzte)
  • Psychiater, Fachärzte für Psychiatrie und Psychotherapie
  • Radiologen
  • Rheumatologen
  • Schmerztherapeuten
  • Sexualmediziner
  • Spezielle Unfallchirurgen
  • Sportmediziner
  • Strahlentherapeuten
  • Urologen
  • Viszeralchirurgen (Bauchchirurgie)
  • Zahnärzte

TIPP: FAQ – das Praxis Lexikon

Mit einem eigenen Lexikon können Sie als Expertin bestimmte Begriffe erklären, die Sie auf Ihrer Webseite, in der Praxis oder in Publikationen verwenden. Dies schafft nicht nur Vertrauen zu den Patienten sondern gibt den Expertenstatus noch besser zur Geltung.

Zudem können Sie diese Seite für weiterführende Links zu mehr Informationen und Kollegen nutzen und diese in Ihrem Landkreis weiterempfehlen. Dieses Netzwerk aus Ärzten, die miteinander arbeiten um für Patienten die bestmögliche Betreuung und Behandlung zu gewährleisten schafft Vertrauen und Patientenbindung.

Weiterführende Links zu tiefergehenden Informationen, Studien, Auswertungen etc. gibt dem Patienten die Möglichkeit, von Ihnen geprüfte Inhalte vertrauensvoll annehmen zu können. Was geben neueste Studien zu einen bestimmten Krankheitsbild aus und wie aussagekräftig sind diese? So haben Sie die Möglichkeit, Ihre Fachexpertise Ausdruck zu verleihen und Ihre Reputation im Netz zu stärken.

Fazit: Machen Sie es Ihren Patienten einfach

SEO ist für alle Unternehmen wichtig, aber besonders wichtig für Ärzte. Wenn Sie mehr Patienten gewinnen möchten, müssen Sie sicherstellen, dass Ihre Website für Suchmaschinen optimiert ist. Hier sind die wichtigsten 5 Tipps zusammengefasst, die Ihnen den Einstieg erleichtern:

1. Stellen Sie sicher, dass Ihre Website einfach zu navigieren ist. Patienten sollen die benötigten Informationen schnell und einfach finden können.

2. Verwenden Sie Schlüsselwörter in Ihren Titeln und Beschreibungen. Dies trägt dazu bei, dass Ihre Website auf den Ergebnisseiten von Suchmaschinen einen höheren Rang einnimmt.

3. Optimieren Sie Ihre Bilder. Fügen Sie Schlüsselwörter zu den Dateinamen und Beschreibungen hinzu und verwenden Sie einen geeigneten Alt-Text.

4. Veröffentlichen Sie regelmäßig qualitativ hochwertige Inhalte. Dies wird dazu beitragen, das SEO-Ranking Ihrer Website zu verbessern und Patienten dazu zu bringen, für weitere Informationen wiederzukommen.

5. Optimieren Sie Ihre Webseite ebenso zu Ihrem Standort in Ihrer Region. Mit Google Unternehmensprofil sind Sie in der Lage, direkt mit dem Patienten zu kommunizieren, aktuelle Veränderungen schnell und einfach weiterzugeben. Ihre Praxis wird in Google Maps angezeigt und ist mit wenigen Klicks erreichbar.

Lassen Sie sich gerne von uns beraten, wie Sie sich sichtbar machen können. Und vor allem, wie Sie Ihren Standort auf Google optimieren können – für mehr Kunden, Patienten und Klienten.

Hier gehts zur Eintragung/Anfrage

Lesen Sie auch:

Tamara Sindel


Ich zeige echten Experten und Bloggern wie Ihnen, wie Sie Inhalte auf der eigenen Webseite produzieren, die Menschen emotional erreichen und Wünsche wecken. So generieren Sie mehr Neukunden-Anfragen und somit mehr Umsatz mit Menschen, die nach Ihrer Lösung suchen.

Tamara Sindel

related posts:

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}